search




Startseite    |    Programm    |    Presse    |    Gästebuch    |    Kontakt    |    Anfahrt
programm_mittwoch   programm_donnerstag   programm_freitag   programm_samstag   programm_sonntag  
 
 

09:00 Uhr

transparent
Saal
transparent
Kostenbeitrag:
4 €

In 10 Tänzen um die Welt

eine tänzerische Reise zu anderen Menschen und Kulturen

„Es gibt schwarze Menschen, und manche sind weiß oder rot oder gelb, wie du sicherlich weißt.“

Rolf Gildenast moderiert im Rap-Gesang eine Reise um die Welt und präsentiert verschiedene Länder mit ihren Nationaltänzen: Von China bis in die USA, von Schottland bis Afrika und weiter zum Mond.

Ein Tanzstück von und mit Rolf Gildenast für Menschen von 5-12 Jahren

http://www.theatergildenast.de

Zweite Vorstellung um 11 Uhr!
 


 

12:00 Uhr

transparent
Studio
transparent
Kostenbeitrag:
4 € / 8 € / 10 €

Drei alte Männer wollten nicht sterben

von Suzanne van Lohuizen

Drei alte Männer erhalten in ihrer Wohngemeinschaft eines Tages einen Brief. Darin steht, dass sie sterben müssen. Sie sind empört, denn sie sind doch noch nicht fertig mit leben. Sie wollen noch auf einem Kamel durch die Wüste reiten, mit langen Nägeln an den Schuhen den höchsten Berg der Welt besteigen, sie müssen frühstücken, sich streiten, die Liebe erleben, aufräumen und andere wichtige Dinge tun. Aber dann wird es dunkel, sie sind müde. Jetzt können sie sich eigentlich auch hinlegen…

Die Vorlage bietet hier ein höchst vergnügliches kleines Lehrstück über das Leben und Sterben an. In der Gelsenkirchener Inszenierung spielen die drei Schauspieler Markus Kiefer, Ulrich Penquitt und Elmar Rasch.

Regie bei diesem frechen Dialogstück hat: André Wülfing.

Ein Theaterstück des Trias-Theaters für Kinder ab 7 Jahren
 


 

17:00 Uhr

transparent
Billardraum / Studio

Machen Sie, dass Sie weiterkommen...

Marketing für Künstler oder die Kunst, aus Interesse Verlangen werden zu lassen.

Die Schwierigkeit Kunst und Literatur zu verkaufen ist eine enorme Herausforderung für Künstler und Autoren: Es gibt kaum einen anderen Markt, der so intensiv über Emotionen geprägt ist. "Ich bin Künstler und kein Verkäufer" ist die Standardantwort der Mehrheit der Künstler. Die Folge muss eindeutig sein: Nehmen Sie sich selbst und Ihre Leistung als Künstler und Autor ernst! Damit Kundenorientierung nicht weiter ein Fremdwort bleibt, ist auch in diesem Bereich Kreativität erforderlich.

Anmeldung erbeten an: w.sternkopf@gelsennet.de


Wolfgang Sternkopf
Autor / bildender Künstler / Betriebswirt Dozent
Beratung, Einzelcoaching, Seminare und Beratung
www.mittelstandsberatung-sternkopf.de
 


 

20:00 Uhr

transparent
Saal

Füße auf der Erde – Hände am Himmel

Tanz zwischen Tradition und Innovation

mit der Formation MiNT sowie diversen Volkstanzgruppen

Den Innovationspart bestreiten der Musiker Julian Rybarski mit 2 männlichen Kollegen und 3 Tänzerinnen mit Improvisationen zu verschiedenen Themen unter dem Titel ‚Damen und Herren – 3 TOPOI‘. Dieser sehr modernen Form des Tanzes stehen Folkloretänze von den verschiedensten in Gelsenkirchen lebenden Ethnien gegenüber.
Gemeinsam zeigen sie: „Wir sind die Stadt der 1000 Feuer in den Beinen, Köpfen und Herzen.“


MiNT sind Rieke Steierl und Julian Rybarski.

Damen&Herrn sind:

Die Tänzerinnen:
Rieke Steierl
Photini Meletiadis
Sarah Hollstein

Die Musiker:
Julian Rybarski (Bass, Gitarre, Laptop)
Hendrik Freund (Trompete, Flügelhorn)
Matthias Plewka (Drums, Percussion, Electronics)

Das Tanztheaterlabel MiNT improvisiert. Und wenn es das tut, heißt die Formation Damen&Herrn: Drei Damen, die tanzen, drei Herren, die musizieren.

Es entsteht ein interaktiver Dialog zwischen improvisierter, jazzbasierter Musik und improvisiertem Tanz; gegenseitig gibt man sich Impulse, agiert und reagiert, wartet ab, geht in neue Richtungen und erfindet in jedem Moment neu Gleichzeitigkeit, Miteinander, Gegeneinander, Füreinander, Parallelität, Berührung und Entfernung. Von Spielwut bis hin zu Trance.
Die Improvisation folgt dabei mal einem zugrunde liegenden Motto, mal entsteht sie frei aus der Interaktion des Momentes heraus.
 
 

Mittwoch

19. Oktober 2011
 
 

Donnerstag

20. Oktober 2011