search




Startseite    |    Programm    |    Presse    |    Gästebuch    |    Kontakt    |    Anfahrt
programm_mittwoch   programm_donnerstag   programm_freitag   programm_samstag   programm_sonntag  
 
 

10:00 Uhr

transparent
Saal
transparent
Kostenbeitrag:
4 €

„Meins!“

Tanztheater für die Allerkleinsten

Eine Tänzerin, ein Tänzer und ein Musiker zeigen auf der Bühne ihre Idee vom Zuhause sein. Was ist Deins oder Meins, was kennst Du und was kenn ich? Mit verschiedenen Tönen und Rhythmen erforschen die Drei alles um sie herum und sich gegenseitig. Zuhause im Körper, Zuhause mit dem anderen Menschen. Zuhause im Spiel mit ihm gemeinsam. Im Haus wie Schnecken in ihrem Gehäuse. So werden die Häuser erforscht und mit ihnen die Welt erkundet.

Ein Stück des Consol Theaters für Kinder ab 2 Jahren
 


 

12:00 Uhr

transparent
Saal
transparent
Kostenbeitrag:
4 €

The Story of Dance

Eine vergnügliche Reise durch die Welt des Tanzes

Tanz ist mehr als Hip-Hop. Breakdance ist keine Kunstform, sondern ein frustrierter Schrei nach Beachtung. Walzer war eine Möglichkeit für junge Leute der feinen Gesellschaft, sich mal richtig gehen zu lassen. Balletttänzer haben keine rosa Tütüs im Schrank. Mit uralten Schritten feuern die Maoris das neuseeländische Rugbyteam an (und die sind die besten der Welt).

Solche und andere Geschichten um und über den Tanz kann Rolf Gildenast berichten und natürlich auch demonstrieren.

Ein Tanzstück von und mit Rolf Gildenast für Kinder/Jugendliche ab 12 Jahren

http://www.theatergildenast.de
 


 

15:00 Uhr

transparent
Billardraum / Studio

Kulturberufe in Gelsenkirchen

Ein Vortrag von Prof. Dr. Helmut Hasenkox


Foto: ujesko
Auch in Gelsenkirchen arbeiten zahlreiche Menschen in Berufen, die mittelbar und unmittelbar in der Kultur- und Veranstaltungswirtschaft beheimatet sind. Welche Berufe sind das? Welche Ausbildungen oder welches Studium muss man dafür absolviert haben, und wo kann man eine solche Ausbildung, ein solches Studium machen? Prof. Dr. Helmut Hasenkox wird einige dieser Berufsbilder an Beispielen vorstellen und über die Hintergründe berichten.

Prof. Dr. Helmut Hasenkox (Geschäftsführer der emschertainment Gmbh)

Eintritt frei! Anmeldung erbeten an: helmut.hasenkox@emschertainment.de
 


 

17:00 Uhr

transparent
Billardraum / Studio

Die GEMA

Eine Einführung für Musiknutzer und Musikmacher


Foto: ujesko
Musik bestimmt unseren Alltag. Wann aber ist Musiknutzung gegenüber der GEMA vergütungspflichtig? Und wann macht es für Musiker Sinn, selbst Mitglied der GEMA zu werden? Welche Rechte und Pflichten sind mit der Musikproduktion und der Musiknutzung verbunden? Ist die GEMA auch im Sinne des Urheberschutzes tätig?

Prof. Dr. Helmut Hasenkox wird einen groben Einblick in das komplizierte Tarifwerk und die Arbeitsweisen der größten deutschen Verwertungsgesellschaft geben.

Anmeldung erbeten an: helmut.hasenkox@emschertainment.de
 


 

20:00 Uhr

transparent
Saal

Teufelsgespräche

aus Doktor Faustus von Thomas Mann

Von der Hellen und ihrer Spelunck
Des Teufels Gespräch.
Schandgetriller und Folterjubel.
Tief unter Gottes Gehörgang.

Aus dem 25. Kapitel des Doktor Faustus. Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn von Thomas Mann.

Lesung: André Wülfing
Musik: Michael Gees

Der Chor der Seelen wird dargeboten von Zukunftsmusik (einem experimentellen Amateurchor).
 
 

Mittwoch

19. Oktober 2011